Bellilin®

Enthält Lactose und Weizenstärke.
Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete von Bellilin® leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Blähsucht (Meteorismus).

Packungsbeilage beachten!
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Deutsche Homöopathie-Union, Karlsruhe

 
Bronchilin®

Enthält Fructose.
Anwendungsgebiete: Bronchilin® ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Erkältungskrankheiten der Atemwege. Bronchilin® wird angewendet zur Besserung der Beschwerden bei chronisch-entzündlichen Bronchialerkrankungen; bei Erkältungskrankheiten der Atemwege.

Packungsbeilage beachten!
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Deutsche Homöopathie-Union, Karlsruhe


Zappelin®

Enthält Sucrose (Saccharose / Zucker).
Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete von Zappelin® leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Nervöse Störungen mit Unruhe.

Packungsbeilage beachten!
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Deutsche Homöopathie-Union, Karlsruhe

Travelin®

Enthält Lactose und Weizenstärke.
Anwendungsgebiete: Travelin® ist ein homöopathisches Arzneimittel zur Behandlung von Reisekrankheiten. Die Anwendungsgebiete entsprechen dem homöopathischen Arzneimittelbild. Dazu gehören: Reisekrankheit und -übelkeit.

Packungsbeilage beachten!
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Deutsche Homöopathie-Union, Karlsruhe

DHU Arzneimittel GmbH & Co. KG, Karlsruhe
mama natura GmbH, Karlsruhe


Bronchilin®

Zusammensetzung: 100 ml Flüssigkeit enthalten 0,87 g Trockenextrakt aus Efeublättern (6,0-7,0:1), Auszugsmittel: Ethanol 40 % (m/m).

Enthält Fructose. Packungsbeilage beachten!

Anwendungsgebiete: Bronchilin® ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Erkältungskrankheiten der Atemwege. Bronchilin® wird angewendet zur Besserung der Beschwerden bei chronisch-entzündlichen Bronchialerkrankungen; bei Erkältungskrankheiten der Atemwege.

Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit (Allergie) gegen Efeu, Pflanzen aus der Familie der Araliengewächse z.B. Strahlenaralie (Scheffleara) oder einem der sonstigen Bestandteile von Bronchilin®. Kindern unter einem Jahr.

Nebenwirkungen: Häufig können Magen-Darm-Beschwerden (z.B. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) auftreten. Gelegentlich können nach Einnahme von Efeu-haltigen Arzneimitteln allergische Reaktionen der Haut, z. B Hautausschlag (Exanthem), Nesselsucht (Urticaria), Hautrötungen, Juckreiz, oder schwerwiegende systemische allergische Zustände z. B. mit Schwellungen, Atemnot, auftreten.
Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf Bronchilin® nicht nochmals eingenommen werden. Gegebenenfalls ist ein Arzt aufzusuchen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

 

Husten bei Erkältungskrankheiten

Husten – Schutzreaktion des Körpers

Wenn in der Familie die Nase trieft und alle husten, ist Hilfe gefragt. Eine Erkältung ist unangenehm und nervig. Besonders bei Kindern ist der Husten ist nicht nur lästig, sondern sollte auch rechtzeitig behandelt werden, damit er nicht chronisch wird.

Diese Tipps haben die Dads bei kranken Kids

Was tun, wenn das Kind krank ist? Welche Hausmittelchen helfen und was hat eigentlich Oma dazu gesagt? In diesem Video erzählen euch die bloggenden Papas welche Heilmittel sie aus ihrer Kindheit übernommen haben. Was das ganze außerdem mit „Liebe“ und „Aufmerksamkeit“ zu tun hat? Schaut es euch an.

Die Symptome

Im normalen Verlauf einer Erkältung gibt es vor allem zwei Hustenarten:

Trockener Husten

Trockener (unproduktiver) Husten ist ein Reizhusten, der zum Erkältungsbeginn auftritt, durch Entzündungen der Bronchialschleimhaut ausgelöst wird.

Verschleimter (produktiver) Husten


Er tritt im weiteren Erkältungsverlauf auf . Und ist eine Reaktion auf Schleimbildung in den Bronchien und wichtig, um den Schleim abzutransportieren.

Rechtzeitig darum kümmern, bevor es chronisch wird

Anstrengend, unangenehm und energieraubend sind beide Hustenarten. Insbesondere nachts kommt erschwerend hinzu, dass der Husten den Schlaf unterbricht und damit die dringend benötigte Ruhephase stört. Langfristig kann sich in Einzelfällen ein chronischer Husten entwickeln, der auch nach Abklingen der eigentlichen Erkältung anhält. Dem kann durch gezieltes und rechtzeitiges Eingreifen vorgebeugt werden.

Die Ursachen

Husten ist ein automatisch ausgelöster Schutzreflex: Auf die Atemwege wirkt ein Reiz, worauf der Körper reagiert. Dabei unterscheidet der Organismus zunächst nicht nach der Art des Reizes – wichtig ist, dass er ihn loswird. Ob eingeatmete Partikel, Schleim während einer Erkältung oder gar ein Fremdkörper: Der Husten ist wie ein Rauswurf, der die Atemwege wieder freimachen soll.

 

Kinder husten öfter – und am häufigsten während einer Erkältung. Da bis zu 10 Erkältungen in den ersten beiden Lebensjahren und bis zu 6 in den Folgejahren normal sind, ist es der Husten auch. Wichtig ist zu unterscheiden, wann er ohne größeren Nutzen lediglich eine Belastung darstellt, und wann man ihn in seiner Schutzfunktion gewähren lassen oder unterstützend begleiten sollte.

 

Das können Sie tun

Bronchilin® verflüssigt festsitzenden Schleim und unterstützt das Abhusten. Die natürliche Kraft des Efeus lindert die Entzündung spürbar und unterstützt den Heilungsprozess. Sein fruchtiger Kirschgeschmack, der ein bisschen nach Sommer schmeckt, erleichtert insbesondere kleinen Patienten die Einnahme.

Bronchilin® Hustensaft

Pflanzlicher Hustensaft zur Behandlung von Erkältungskrankheiten der Atemwege.