Bellilin®

Enthält Lactose und Weizenstärke.
Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete von Bellilin® leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Blähsucht (Meteorismus).

Packungsbeilage beachten!
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Deutsche Homöopathie-Union, Karlsruhe

 
Bronchilin®

Enthält Fructose.
Anwendungsgebiete: Bronchilin® ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Erkältungskrankheiten der Atemwege. Bronchilin® wird angewendet zur Besserung der Beschwerden bei chronisch-entzündlichen Bronchialerkrankungen; bei Erkältungskrankheiten der Atemwege.

Packungsbeilage beachten!
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Deutsche Homöopathie-Union, Karlsruhe


Zappelin®

Enthält Sucrose (Saccharose / Zucker).
Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete von Zappelin® leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Nervöse Störungen mit Unruhe.

Packungsbeilage beachten!
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Deutsche Homöopathie-Union, Karlsruhe

Travelin®

Enthält Lactose und Weizenstärke.
Anwendungsgebiete: Travelin® ist ein homöopathisches Arzneimittel zur Behandlung von Reisekrankheiten. Die Anwendungsgebiete entsprechen dem homöopathischen Arzneimittelbild. Dazu gehören: Reisekrankheit und -übelkeit.

Packungsbeilage beachten!
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Deutsche Homöopathie-Union, Karlsruhe

Zahnungsbeschwerden

Wenn die ersten Zähnchen stressen

Die ersten Zähnchen werden von den meisten Eltern mit Spannung erwartet. Schließlich ist die Entwicklung des Gebisses ein wichtiger Entwicklungsschritt. Für das Baby selbst ist das Zahnen ein ziemlicher Stress. Dabei erlebt jedes Kind das Zahnen unterschiedlich. Bei einigen klappt es mehr oder weniger problemlos, während andere heftige Beschwerden haben.

Die ersten Zähnchen sind da - und jetzt?

Endlich sind sie da: die ersten Zähnchen. Doch wann ist es eigentlich Zeit für den ersten Zahnarztbesuch und was müssen Eltern bei der Zahnhygiene ihrer Kleinen beachten? Gemeinsam mit dem Zahnarzt Christian Berreis klären die newdadsontheblog wichtige Fragen rund um das Milchgebiss und verraten wie aus der Zahnputzroutine ein lustiges Spiel wird.

Die Ursachen

Das Vorschieben und der Durchbruch der Milchzähne ist ein natürlicher Entwicklungsprozess, der bei den meisten Babys ab dem 6. Lebensmonat beginnt.

 

Die Symptome

Typische Begleiterscheinungen, die mit dem Zahnen einhergehen, sind mehr oder weniger ausgeprägte Schmerzen, Unwohlsein und Quengelei.

Erste Anzeichen

Wenn die ersten Zähnchen kommen

Unruhe, Sabbern und Beißen oder das Herumkauen auf harten Gegenständen sind klassische Anzeichen dafür, dass ein Baby zahnt. Der Speichelfluss ist üblicherweise verstärkt, was die Haut um den Mund reizen kann.

Findet heraus wie ihr erste Anzeichen erkennen könnt und welche Verhaltensweise in der Zahnungsphase typisch sind.

Es geht los

Die Wangen des Babys sind heiß und gerötet, das Zahnfleisch ist geschwollen und schmerzt. Bei manchen Babys sind die Schmerzen nachts schlimmer, was zu unruhigen Nächten führt.

Die 20 Milchzähne bahnen sich ihren Weg in Schüben durch den Ober- und Unterkiefer. Normalerweise verfolgen sie dabei folgendes Schema:

Gestresstes Immunsystem

Ohrenschmerzen, Durchfall oder Windelausschlag sowie ein leichter Anstieg der Körpertemperatur, auch „Zahnfieber“ genannt, können das Zahnen begleiten und ebenfalls Probleme bereiten.

Wenn die Körpertemperatur des Babys über 38,5 °C steigt, das Baby sich deutlich unwohl fühlt oder erbricht, muss ein Arzt aufgesucht werden.

Das können Sie tun

Das Zahnen ist ein natürlicher Prozess, durch den das Baby durch muss. Das können Sie Ihrem Baby leider nicht abnehmen. Mit Dentilin® können Sie aber helfen, Unwohlsein und Irritationen zu lindern. Dentilin® Zahnungsgel pflegt und beruhigt das Zahnfleisch beim Durchtritt der ersten Zähnchen.

 

Dentilin ® Zahnungsgel

Sanftes Zahnungsgel, speziell für Säuglinge und Kleinkinder, zur Pflege und Beruhigung von Zahnungsbeschwerden.