Bellilin®

Enthält Lactose und Weizenstärke.
Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete von Bellilin® leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Blähsucht (Meteorismus).

Packungsbeilage beachten!
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Deutsche Homöopathie-Union, Karlsruhe

 
Zappelin®

Enthält Sucrose (Saccharose / Zucker).
Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete von Zappelin® leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Nervöse Störungen mit Unruhe.

Packungsbeilage beachten!
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Deutsche Homöopathie-Union, Karlsruhe

Travelin®

Enthält Lactose und Weizenstärke.
Anwendungsgebiete: Travelin® ist ein homöopathisches Arzneimittel zur Behandlung von Reisekrankheiten. Die Anwendungsgebiete entsprechen dem homöopathischen Arzneimittelbild. Dazu gehören: Reisekrankheit und -übelkeit.

Packungsbeilage beachten!
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Deutsche Homöopathie-Union, Karlsruhe

Spiele zur Steigerung der Konzentration

Manchmal ist es ganz schön schwer sich zu konzentrieren, oder? Und Kindern fällt es meistens noch schwerer. Das hat einem ganz einfachen Grund: Aufmerksamkeit ist keine angeborene Fähigkeit die Kinder einfach so mit auf die Welt bringen, sondern ein Reifungs- und Lernprozess. Oft passiert das ganz nebenbei: beim Spielen mit Freunden oder im Familienalltag lernen Kinder sich zu Fokussieren und zu Konzentrieren. Was vielen nicht bewusst ist: Konzentration ist keine reine Willenssache, sondern kann durch Training verbessert werden.

Lernen soll Spaß machen

Und wie ihr sicher schon wisst, lernt es sich viel leichter, wenn man dabei Lachen kann. Wir haben euch vier konzentrationsfördernde Spielideen zusammengestellt. Die Übungen fördern die Aufnahmefähigkeit eures Kindes und machen Spaß. Probiert es doch einfach mal aus.

1) Genau hinhören. Wo hat sich der Fehler versteckt?

Sucht euch eine spannende Kindergeschichte zum Vorlesen aus und baut in den Text vorher bewusst Fehler ein. Beispielsweise: „Der pinke Eisbär schläft in seiner Höhle“. Wenn euer Kind einen Fehler entdeckt, darf es ganz laut „Fehler“ oder ein anderes Code-Wort rufen und bekommt dafür einen Punkt. Und ganz wichtig: Am Ende eine Belohnung.
Diese Übung lässt sich auch super mit mehreren Kindern durchführen und sogar als Brettspiel umfunktionieren. Wer den Fehler als erstes raus hört, rückt ein Feld nach vorne.

2) Memory mal anders. Und was hörst du?

Für diese Konzentrationsübung bedarf es ein wenig Vorbereitung – und zwar im Geheimen und ohne kleine Helfer: Ihr braucht mindestens 10 kleine Dosen oder wahlweise auch Streichholzschachten und verschiedene Materialien. Ob Kieselsteine, Gummibänder, Büroklammern, Reis, Moos oder Rosinen, bei der Auswahl sind keine Grenzen gesetzt.
Je zwei Dosen befüllt ihr mit den gleichen Materialen und breitet sie wie beim Memory auf dem Tisch aus. Durch Schütteln und genaues Zuhören sollen eure Kinder nun gleiche Paare herausfinden. Dafür muss es mucksmäuschenstill sein. Und das erfordert eine Menge Konzentration! Kreativ wird es, wenn ihr eure Kinder noch dazu raten lasst, was sich in der Dose befindet. Und wer bekommt die meisten Paare ab?

3) Erzähl doch mal was du heute erlebt hast – aber rückwärts!

Diese Übung ist gar nicht so leicht, wie sie sich anhört. Wenn euer Kind das nächste Mal von seinen Erlebnissen erzählt, schlagt doch einfach mal vor, alle Ereignisse rückwärts zu nennen.

Vielleicht macht ihr einfach mit: Was ist alles zwischen „Jetzt“ und dem Aufstehen passiert? In der falschen Reihenfolge gibt es da bestimmt einiges zum Lachen!

4) Na? Alles gemerkt?

Auch bei diesem konzentrationsfördernden Spiel wird wieder vorgelesen - am besten eine Geschichte die eure Kinder noch nicht kennen. Nach dem Lesen stellt ihr konkrete Fragen zum Inhalt. Zum Beispiel: „Welche Farbe hatte der Umhang des Zauberers?“. Für jede richtige Antwort könnt ihr wieder Punkte vergeben. Damit schult ihr die Konzentration und auch die Merkfähigkeit.